Los Angeles Mit seiner Hauptrolle als Königssohn T’Challa im Superheldenfilm „Black Panther“ wurde er weltberühmt – und endgültig zur Identifikationsfigur in Zeiten von „Black Lives Matter“. Jetzt ist der afroamerikanische Schauspieler Chadwick Boseman mit nur 43 Jahren an Krebs gestorben, wie seine Familie am Freitag (Ortszeit) „mit unermesslicher Trauer“ mitteilte. Demnach litt der 1976 in Anderson/South Carolina geborene Darsteller seit 2016 an Darmkrebs. Er starb im Kreise der Familie.

Boseman wirkte in Werken wie „Avengers: Infinity War“, „21 Bridges“ und zuletzt unter der Regie von Spike Lee im Antikriegsfilm „Da 5 Bloods“ mit. Die Nachricht löste bei Kollegen und Fans große Bestürzung und Trauer aus. Schauspieler Dwayne Johnson schrieb: „Ruhe in Liebe, Bruder. Danke für dein Licht, und dass du dein Talent mit der Welt geteilt hast.“

NWZ-Trauer.de
Trauerfälle aus der Region sowie Ratgeberartikel zum Thema Trauer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.