Kürten Der „Stein des Friedens“ ist am Montag in Kürten bei Köln losgerollt. „Das Thema Frieden ist aktueller denn je“, sagte Dechant Harald Fischer in der Messe am Ostermontag in Kürten-Dürscheid. Der 128 Kilo schwere Mühlstein mit dem Namen „Stoning Roll“ soll quer durch Deutschland bis nach Berlin gerollt werden. Auf ihm sind das Wort „Frieden“ in 44 Sprachen sowie Symbole verschiedener Weltreligionen eingraviert. Außerdem ist ein GPS eingebaut, so dass über soziale Medien verfolgt werden kann, wo der Stein sich befindet.

Geschaffen hat den Stein der Künstler Michael Flossbach. „Ich weiß, das ist schwer, aber ich würde es gern sehen, wenn Palästinenser und Israelis den Stein über diese Scheißwand wegfahren“, sagte er. Sein Traum sei, dass der Stein einmal die Welt umrunde. „Dafür lebe ich.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.