Marbach (dpa) - Das Deutsche Literaturarchiv Marbach hat den vollständigen Nachlass des Schriftstellers und Kinderbuchautors Peter Härtling (1933-2017) übernommen.

Wie die Einrichtung am Mittwoch mitteilte, enthält die Sammlung Fragmente zahlreicher Manuskripte - sowohl zu Härtlings umfangreichen Romanen aus der Kulturgeschichte als auch zu seinen Kinderbüchern. Der Nachlass besteht außerdem aus einer langen Reihe von Härtlings kürzeren Arbeiten für Zeitschriften und Rundfunkanstalten von 1953 an bis zur Gegenwart, wie das Literaturarchiv am Mittwoch weiter mitteilte.

Mit Unterstützung der Stiftung Kulturgut Baden-Württemberg sowie der Robert-und-Helene-Uhland-Stiftung war es schon 2009 gelungen, einen kleineren Teil der Materialien nach Marbach bei Stuttgart zu holen. Im Mai kamen die restlichen Unterlagen an, so dass mittlerweile der gesamte Bestand in Marbach lagert.

Härtling, der auch als Publizist und Herausgeber tätig war, wurde vielfach ausgezeichnet. Er erhielt unter anderem den Schubart-Literaturpreis, den Lion-Feuchtwanger-Preis sowie das Große Bundesverdienstkreuz und den Deutschen Bücherpreis.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.