Berlin Die Berliner Schriftstellerin Katja Lange-Müller wird mit dem Kleist-Preis 2013 ausgezeichnet. Die 62-Jährige sei eine der sprachmächtigsten Autorinnen der deutschen Gegenwartsliteratur, hob die Kleist-Gesellschaft am Freitag hervor.

Lange-Müller („Böse Schafe“) erhielt bereits zahlreiche Preise. Im vergangenen Jahr war sie Stipendiatin an der Villa Massimo in Rom. Der mit 20 000 Euro dotierte Preis wird ihr am 17. November in Berlin überreicht.

Die Laudatio hält Nike Wagner. Die langjährige Leiterin des Kunstfestes Weimar war von der Jury als Vertrauensperson gewählt worden, den Preisträger zu bestimmen. Lange-Müllers Erzählungen und Romane seien oft „Gegengeschichten“ zur offiziellen Geschichtsschreibung, heißt es in der Mitteilung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.