Frage: Was hat Dich bewogen, am Wettbewerb „Jugend musiziert“ teilzunehmen?

Riechmann: Hier kann man zeigen, was man selbst kann und sehen, was die anderen können. Es ist auch eine gute Gelegenheit, neue Stücke kennenzulernen. Ich selbst konnte mein Wettbewerbsvorspiel im großen Saal des PFL sehr genießen.

Frage: Wie lange hast Du Dich vorbereitet?

Riechmann: Etwa ein Jahr lang. Am schwersten war dabei das Erlernen des modernen Stücks.

Frage: Deine Lehrerin hat Dir dazu mit der Konzertetüde „Arc-en-ciel“ von György Ligeti ein pianistisch anspruchsvolles Werk der zeitgenössischen Klavierliteratur ausgewählt.

Riechmann: Das war für mich ein ganz neues Terrain. Durch die Beschäftigung mit dem Werk erwuchs nach und nach ein Verständnis für diese besondere Musik und deren spezielle Klangfarbe. Ich bin froh um diese erste Auseinandersetzung mit der Moderne auf dem Klavier.

Frage: In diesem Jahr beschäftigen sich viele Musiker mit Ludwig van Beethoven, weil sich sein 250. Geburtstag jährt. Du hast in Deinem Programm den ersten Satz seiner „Sturm-Sonate“ gespielt. Was ist für Dich das Besondere an diesem Sonatensatz?

Riechmann: Es war für mich spannend, die Persönlichkeit des Komponisten zu erfassen. Dabei habe ich mich auch mit der gleichnamigen Dichtung Shakespeares beschäftigt. Davon ist vieles in den starken Kontrasten zwischen dem Stürmischen und Lyrischen in der Musik wiederzufinden.

Frage: Ein wesentlicher Punkt beim Wettbewerb sind die Beratungsgespräche. Wie war es bei Dir?

Riechmann: Die Jury hat mich sehr gelobt. Allerdings hätte ich mir etwas konkretere konstruktive Kritik gewünscht, beispielsweise zur Spieltechnik und zur musikalischen Gestaltung.

Frage: Was würdest Du anderen Jugendlichen raten?

Riechmann: Beim Wettbewerb mitzumachen, um zu zeigen, was man kann und um die eigene Freude an der Musik anderen mitzuteilen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.