Oldenburg Erdig, ehrlich und komplex zugleich: Lizz Wright (34) setzt einen besonderen Höhepunkt im Oldenburger Voices-Festival 2014. Die Kulturetage zeigte sich zu Recht betont stolz, die US-amerikanische Künstlerin präsentieren zu dürfen.

Gleich mit dem Einstiegsstück offenbart sich der musikalische Wert von Wright. Die aus den 1930ern stammende Ballade „The Nearness Of You“ trägt sie lediglich begleitet mit dezentem Orgelspiel vor. Und bereits da wird klar, was sie ausmacht: ihre warme, klare und angenehm tiefe Gesangsstimme.

Diese Stimme schmeichelt, ohne bieder zu sein. Sie bringt die Seele des Zuhörers zum schwingen. Ihr Gesang versteckt sich selbst bei lauteren, groovenden Nummern nicht hinter dem Bandsound, sondern setzt sich immer präsent durch.

Das Label Jazz – obwohl eigentlich für freie Musik stehend – greift bei ihr nicht allein. Folk-, Gospel- und Blueselemente stehen im Vordergrund. So singt sie etwa eine gelungene, intensive Interpretation des Neil-Young-Klassikers „Old Man“. Und „Easy Rider“, eigentlich bekannt als „C.C. Rider“ von Künstlern wie Eric Burdon & The Animals (im Original aus den 1920er Jahren von Ma Rainey) klingt wie eine stampfende Johnny-Cash-Nummer.

Trotz großer Stimme zeigt sie keine Spur von Divenhaftigkeit. Wright strahlt eine große Gelassenheit aus. Wirkt in sich ruhend – und doch offen. Die vierköpfige Band ergänzt sich mit ihr fantastisch. Humorvoll ist sie ebenfalls. So etwa, wenn sie bei der Textzeile „Oh Lord, Have Merci“ – eine Standardformulierung bei Gospelsongs – kurz lacht.

Einen weiteren Höhepunkt gibt es am Schluss: Die Rhapsodie „Nature Boy” – komponiert von Eden Ahbez und durch Nat King Cole bekannt gemacht – trägt Wright nur mit Percussion begleitet vor. Ihre fallende Gesangslinie ist so eindringlich, dass sie lange nach dem Konzert im Kopf bleibt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.