PARIS Seine Musik hat viele Filme unvergesslich gemacht. Kompositionen für „Doktor Schiwago“, „Lawrence von Arabien“ und „Reise nach Indien“ sind zu zeitlosen Klassikern geworden und haben Maurice Jarre (Bild: DPA) zu einem der bedeutendsten und gleichzeitig populärsten Komponisten der Filmgeschichte gemacht. Seine Markenzeichen waren üppige symphonische Instrumentierungen und pointierte Verwendungen von Percussions und elektronischer Musik.

Jarre, der im Alter von 84 Jahren in der Nacht zum Sonntag in Los Angeles starb, war einer der berühmtesten Franzosen Hollywoods. Dazu hat der britische Star-Regisseur David Lean maßgeblich beigetragen. Denn durch den von ihm Anfang der 60er Jahre inszenierten Film „Lawrence von Arabien“ gelangte Jarre zu Weltruhm. Die Freundschaft mit Lean nannte der Komponist einmal „die wundervollste Erfahrung meines Berufslebens“.

Im Laufe seiner Karriere arbeitete Jarre, der Vater des Musikers Jean Michel Jarre (60), für legendäre Regisseure wie John Frankenheimer, Alfred Hitchcock und Luchino Visconti. Auch Peter Weir und Volker Schlöndorff faszinierten ihn, für die er jeweils die Filmmusik zu „Der Club der toten Dichter“ und „Die Blechtrommel“ komponierte.

Jarre, der 1924 in Lyon zur Welt kam, wurde im Laufe seiner mehr als 50-jährigen Karriere mit Preisen und Auszeichnungen überhäuft: Allein neunmal wurde er für den Oscar nominiert, dreimal hat er ihn gewonnen. Erst im Februar dieses Jahres zeichnete ihn die Berlinale für sein Lebenswerk mit dem Goldenen Ehrenbären aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.