Bremen Was bedeutet es für Kinder, wenn sich die Eltern trennen?

Ein sensibles Thema, mit dem sich Erich Kästner in seinem Roman „Das doppelte Lottchen“ auseinandergesetzt hat. Eine moderne Inszenierung hat Theo Fransz jetzt auf die Bühne des Bremer Theaters am Goetheplatz gebracht. Premiere hatte das kindgerechte Stück ab sechs Jahren am Sonntagnachmittag vor ausverkauften Reihen.

Dicht am Original

Die Bühne (Bettina Weller) ist liebevoll dekoriert. Im Handumdrehen verwandelt sich das Ferienheim, in dem sich die Zwillinge Lotte (Karin Enzler) und Luise (Anna-Lena Doll) das erste Mal begegnen, in einen Bahnhof.

Nur Sekunden später befinden wir uns in einer Küche, kurz darauf in einer Oper. Stimmige Musik (Markus Reyhani) untermalt das Geschehen, die Videoleinwand taucht die Bühne in passende Farben. Fransz hält sich dicht an das Original und schafft es, den Stoff für Jüngere verständlich aufzubereiten.

Die Zwillinge Luise und Lotte wissen nichts voneinander. Das eine Kind lebt bei der Mutter, das andere beim Vater. Erst im Ferienheim lüftet sich das Geheimnis und die beiden beschließen, die Rollen zu tauschen.

Nur 85 Minuten lang

Die freche Luise fährt als Lotte zur Mutter Luiselotte Körner (Irene Kleinschmidt) nach Bremen und die zurückhaltende Lotte als Luise zum Vater Ludwig Palfy (Siegfried W. Maschek) nach Wien. Da ist Chaos programmiert.

Trotz bunter Kostüme und viel Humor driftet das Geschehen nicht ins Lächerliche ab, der Kern der Handlung ist jederzeit erkennbar: wie Kinder unter der Scheidung der Eltern leiden. Frau Muthesius (ganz stark: Matthieu Svetchine) erklärt die Handlung in schwierigen Situationen, rappt zusammen mit der vermeintlich biederen Frau Ulrike (Betty Freudenberg), die gar einen Break Dance auf der Bühne hinlegt.

Nach 85 pausenlosen Minuten ist alles vorbei. Was bleibt, ist ein beeindruckendes Plädoyer an Eltern, nicht über den Kopf ihrer Kinder hinweg zu entscheiden. Großer Applaus.


Alle NWZ -Kritiken unter:   www.nwzonline.de/premieren 
Sabrina Wendt Redakteurin / Gesamtleitung Ostfriesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.