Hamburg /Oldenburg Der mit 25 000 Euro dotierte Hannelore-Greve-Literaturpreis geht in diesem Jahr an den Schriftsteller Klaus Modick (69). Das teilte die Hamburger Autorenvereinigung am Mittwoch in Hamburg mit. Modick sei „ein wortgewaltiger Schreiber, seine Wortmalereien ein einziger ästhetischer Genuss“, heißt es in der Begründung der Jury.

Der Autor spiele auf verschiedenen Bühnen und verbinde Ernsthaftigkeit mit Können. Hinreißend zum Beispiel die Beschreibung der Entfremdung zwischen dem Künstler Heinrich Vogeler und dem Dichter Rainer Maria Rilke im historisierenden Roman „Konzert ohne Dichter“ um die Künstlerkolonie Worpswede im Jahr 1990.

Der Hannelore-Greve-Literaturpreis wird im jährlichen Wechsel mit dem Walter-Kempowski-Literaturpreis vergeben. Bisherige Preisträger waren unter anderem Siegfried Lenz, Arno Surminski, Herta Müller und Ulla Hahn. Der Preis wird am 4. November im Festsaal des Hamburger Rathauses verliehen.

Klaus Modick wurde 1951 in Oldenburg geboren und studierte später in Hamburg Germanistik, Geschichte und Pädagogik. Für sein umfangreiches Werk wurde er bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter mit dem Bettina-von-Arnim-Preis und dem Rheingau Literatur Preis.

Zu seinen erfolgreichsten Romanen zählen „Der kretische Gast“ (2003), „Sunset“ (2011), „Konzert ohne Dichter“ (2015) und „Keyserlings Geheimnis“ (2018). Letzteres wurde erst kürzlich auf Estnisch übersetzt. Seinen Erfolgsroman „Konzert ohne Dichter“ über gibt es auf Tschechisch, Italienisch und Französisch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.