Halle Die Händel-Festspiele in Halle an der Saale stehen 2019 unter dem Motto „Empfindsam, heroisch, erhaben – Händels Frauen“. Vom 31. Mai bis 16. Juni stehen insgesamt mehr als 100 Veranstaltungen mit über 1000 Künstlern an 22 verschiedenen Veranstaltungsorten auf dem Programm, wie die Stiftung Händel-Haus am Dienstag in Halle, der Geburtsstadt von Georg Friedrich Händel (1685–1759), mitteilte. Neun Opern werden präsentiert, sechs davon szenisch.

Eröffnet wird das Festival am 31. Mai mit der Neuproduktion der Oper „Julius Caesar in Ägypten HWV 17“. Musikerinnen wie Vivica Genaux, Karina Gauvin, Carolyn Sampson, Christina Pluhar oder Anna Prohaska, aber auch Countertenöre wie Valer Sabadus, Lawrence Zazzo und Raffaele Pé würden sich dem Thema „Händels Frauen“ musikalisch widmen, erklärte die Stiftung. In Händels Opern tauchen mehr als 100 Frauenfiguren auf, etwa 70 weitere in den Oratorien.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.