+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

Corona-Liveblog für den Nordwesten
Griechenland und fast ganz Frankreich nicht mehr auf Risikoliste

München Mehrere entfernte Verwandte von Cornelius Gurlitt haben dessen letzten Willen gelobt, seine Kunstsammlung dem Berner Kunstmuseum zu vererben. In ihrer am Freitag von Gurlitts vormaligem Sprecher Stephan Holzinger verschickten Stellungnahme heißt es: „Wir begrüßen vollumfänglich das Testament von Cornelius Gurlitt, das das Berner Kunstmuseum zum alleinigen Erben seiner wertvollen Sammlung macht, und unterstützen dies ausdrücklich. Wir hoffen in diesem Zusammenhang, dass das Berner Kunstmuseum das Erbe antreten wird.“ Als Unterzeichner wurden Gurlitts Schwager Klaus Fräßle, Dietrich Gurlitt, Christoph Gurlitt, Uta Werner und Anne-Cläre Gurlitt genannt.

Anspruch auf einen Pflichtteil haben nach deutschem Erbrecht nur Kinder, Eltern und Ehepartner. Der vor drei Wochen im Alter von 81 Jahren verstorbene Cornelius Gurlitt war Junggeselle. Sein Großcousin Ekkehart Gurlitt hatte in der „Bunten“ beklagt, dass deutsches Kulturgut „nach Bern kommt, in die popelige Provinz“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.