Görlitz Görlitz ist als Filmkulisse preisgekrönt. Die ostsächsische Stadt wurde jetzt in Brüssel mit dem erstmals vergebenen „European Film Location Award of the Decade“ geehrt. Für den Preis des Netzwerkes „Filming Europe“ waren elf Drehorte, darunter Orte in Kroatien, Norwegen und Italien, nominiert. „Görliwood“ als Kulisse für mehrere Oscar-gekrönte Streifen erhielt den Zuschlag, teilte die Stadt mit.

Ausschlaggebend war der Film „Grand Budapest Hotel“ von Wes Anderson mit Stars wie Tilda Swinton, Jude Law und Willem Dafoe. Zentraler Schauplatz war das Görlitzer Jugendstilkaufhaus aus dem Jahre 1913. Der Film wurde mit vier Oscars ausgezeichnet. Görlitz war erstmals in den 50er Jahren Drehort für einen Film („Der Ochse von Kulm“). Seither entstanden etwa 100 Filmproduktionen in der Neißestadt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.