Kassel Ein von Kleidermotten befallener Filzanzug des Documenta-Künstlers Joseph Beuys (1922–1986) ist nach sechs Wochen aus einer Stickstoffkammer geholt worden und kann nun bald restauriert werden. Eine Textilrestauratorin untersuche nun, welche Schäden es an dem wertvollen Stück gebe, sagte eine Sprecherin der Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK) am Mittwoch.

Dies sei nicht einfach, weil der Anzug bereits zu Beuys’ Zeiten „gewollte Gebrauchsspuren“ hatte. Mit der Restaurierung soll in den kommenden Wochen begonnen werden.

Der Anzug wird erst nach der Restaurierung wieder in der Neuen Galerie in Kassel ausgestellt. Der von Beuys eingerichtete Raum, dessen Bestandteil der Filzanzug ist, befindet sich seit 1976 in dem Museum und ist seitdem fester Bestand des Hauses.

Die Motten waren bereits Ende des vergangenen Jahres entdeckt worden. Die MHK geht davon aus, dass etwaige Löcher aufgrund der geringen Größe von den Besuchern nicht zu sehen sein werden und den wertgeschätzten Anzug in seiner Substanz nicht gefährden.

Joseph Beuys war ein Düsseldorfer Aktionskünstler, Bildhauer, Zeichner, Kunsttheoretiker und Professor an der Kunstakademie Düsseldorf. Er setzte sich in seinem umfangreichen Werk mit Fragen des Humanismus, der Sozialphilosophie und Anthroposophie auseinander. Dies führte zu seiner spezifischen Definition eines „erweiterten Kunstbegriffs“ und zur Konzeption der Sozialen Plastik als Gesamtkunstwerk, in dem er Ende der 1970er Jahre ein kreatives Mitgestalten an der Gesellschaft und in der Politik forderte. Nachdem Beuys 1964 an der „Documenta III“ in Kassel teilgenommen hatte, auf der er von da an regelmäßig mit seinen Werken vertreten war, folgten Einzelpräsentationen und seine zunehmende Präsenz in der Öffentlichkeit. Heute gilt er weltweit als einer der bedeutendsten Aktionskünstler des 20. Jahrhunderts.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.