SCHEEßEL Die britische Band Franz Ferdinand hat sich einen deutschen Namen gegeben, und deshalb grüßt Alex Kapranos jetzt auch artig auf Deutsch: „Danke schön“, sagt er und später auch „Und jetzt alle“. Dann singen alle „Aha-yeah“ oder „lalala“. Kapranos trägt ein Jackett und die Haare ordentlich gefönt, und ein bisschen zu ordentlich gefönt klingt auch die ganze Show der Rockhelden, die Gassenhauer wie „The Dark Of The Matinee“ im Programm haben. Zum Ende erst lockern die vier Musiker die Handbremse, improvisieren mit Synthesizern herum, bis die Anlage in die Knie geht. Doch es ist zu spät, die Zeit ist um.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.