Frankfurt /Main Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird am kommenden Dienstagabend gemeinsam mit Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron die 69. Frankfurter Buchmesse eröffnen. Frankreich ist vom 11. bis 15. Oktober Ehrengast des weltgrößten Branchentreffs, zu dem rund 7000 Aussteller aus mehr als 100 Ländern erwartet werden.

Die Eröffnung der Messe durch Merkel und Macron stehe symbolhaft für die enge Verbindung beider Länder und sei als Bekenntnis für ein gemeinsames und starkes Europa zu werten, erklärte Buchmessendirektor Juergen Boos.

Frankreich will auf der Bücherschau den gesamten französischsprachigen Sprachraum vorstellen. Mehr als 270 Millionen Menschen weltweit sprechen Französisch. Frankreich schickt mehr als 130 Autoren, darunter Michel Houellebecq und Yasmina Reza.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.