EMDEN Mit dem Marine-Drama „Die Männer der Emden“ ist am Mittwochabend das 23. Internationale Filmfest Emden-Norderney eröffnet worden. In Emdens Neuem Theater zeigte man den neuen Kinofilm von Regisseur Berengar Pfahl mit Ken Duken, Felicitas Woll, Sebastian Blomberg, Jan Henrik Stahlberg, Oliver Korittke und Sibel Kekilli.

Das Filmfest läuft bis zum 13. Juni. Den Emder Schauspielpreis erhält in diesem Jahr die Berliner Darstellerin Katharina Thalbach. Die 58-Jährige wird am 10. Juni ausgezeichnet. Zudem widmet man ihr eine eigene Filmreihe. Niedersachsens größtes Filmfest, das im vergangenen Jahr 24 000 Besucher anzog, zeigt insgesamt 93 Filme aus 13 Ländern.

 @ Info: http://www.filmfest-emden.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.