Varel Die Niederdeutsche Bühne Varel eröffnet die Spielzeit 2016/17 mit der Komödie „Een Sluck toveel“ von Pierre Chesnot in der niedeutschen Übersetzung von Frank Grupe. Eine durchzechte Nacht hat für den Mitarbeiter eines Ministers einige Turbulenzen zur Folge. Regie führt Elke Münch. Premiere ist am 14. Oktober.

Um Computerfreaks geht es in der Komödie „Chat-Set“ von Daniel Pascal und Gerd Meier, der das Stück auch ins Niederdeutsche übertragen hat. Regie führt Rainer Behrends. Premiere ist am 27. Januar 2017.

Mit der Inszenierung „De Flederbeerpunsch“ wagt sich die Vareler Bühne an den Filmklassiker „Die Feuerzangenbowle“ von Heinrich Spoerl. In dem Spielfilm aus dem Jahr 1944 spielt Heinz Rühmann die Hauptrolle. Die plattdeutsche Bühnenfassung von Erica Hermann-Schmeckthal und Inge Brix geht eigene Wege. Regie in Varel führt Elke Theesfeld. Premiere ist am 17. März 2017.


     www.ned-varel.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.