Los Angeles Das Dinosaurier-Spektakel „Jurassic World“ hat auf der Weltrangliste der kommerziell erfolgreichsten Filme den dritten Platz eingenommen. Wie die Branchenblätter „Hollywood Reporter“ und „Variety“ am Mittwoch berichteten, setzte sich „Jurassic World“ jetzt mit weltweiten Einnahmen von 1,522 Milliarden Dollar (rund 1,39 Millirden Euro) knapp vor den Superheldenstreifen „Marvel’s The Avengers“ von 2012. Der vierte Film der „Jurassic Park“-Reihe mit Chris Pratt in der Hauptrolle wurde inszeniert. In vielen Ländern war er im Juni angelaufen. Japan zeigt den Dino-Film ab August.

Fortsetzung in 2018

Das Dinosaurier-Spektakel „Jurassic World“ geht weiter. Wie das Hollywood-Studio Universal Pictures am Donnerstag ankündigte, soll die Fortsetzung im Juni 2018 in die Kinos kommen. Nach Angaben der Branchenblätter „Variety“ und „Hollywood Reporter“ sind die Hauptdarsteller Chris Pratt und Bryce Dallas Howard wieder dabei.

Steven Spielberg ist als ausführender Produzent an Bord. Colin Trevorrow, der „Jurassic World“ inszenierte, werde mit seinem Kollegen Derek Connolly das Drehbuch schreiben, heißt es. Wer Regie führen wird, ist noch nicht bekannt. Auch der Titel für die Fortsetzung steht noch nicht fest.

Die Spitzenplätze der Weltrangliste sind weiter fest in der Hand von Regisseur James Cameron. . Es spielte seit 2009 über 2,79 Milliarden Dollar ein. Auf Platz zwei folgt Camerons „Titanic“ (1997) mit einem weltweiten Ertrag von 2,19 Milliarden Dollar.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.