FRANKFURT /MAIN Parallel zum besten deutschen Roman wird in diesem Jahr erstmals auch der skurrilste Titel gesucht: Die Redaktionen des Buchbranchen-Magazins „Börsenblatt“ und von „Schotts Sammelsurium“ suchen den „kuriosesten Buchtitel des Jahres 2008“. Im Gegensatz zum Deutschen Buchpreis darf auch der Leser mit abstimmen.

Am Mittwoch wurde eine 20 Titel umfassende „Longlist“ veröffentlicht, die eine Jury aus 150 vorgeschlagenen Titeln ausgewählt hatte. Der Preis wird am 15. Oktober auf der Frankfurter Buchmesse verliehen, wie das „Börsenblatt“ berichtete. Auf der „Longlist“ stehen Titel wie „Wer bin ich und wenn ja wie viele?“, „Begegnung mit dem Serienmörder. Jetzt sprechen die Opfer“, „Die Hungrigen trinken zuwenig“ oder „Ich reiß mir eine Wimper aus stech dich damit tot“.

Auf der ernsthaften Liste für den Deutschen Buchpreis stehen u. a. Martin Walser, Peter Handke und Feridun Zaimoglu. „Die Jury hatte das Glück, aus einer Vielzahl lesenswerter Romane auswählen zu können“, sagte Jurysprecher Rainer Moritz bei der Vorstellung der „Longlist“ für den besten deutschsprachigen Roman. Das Spektrum sei erfreulich weit. „Insgesamt scheint es mir, als ob sich die Gegenwartsliteratur stärker öffnet und wieder mehr Eigensinnigkeit zeigt.“ In den vergangenen fünf Monaten hat die siebenköpfige Jury 161 Titel gesichtet. Auf die Longlist schafften es auch die neuen Romane von Lukas Bärfuss, Marcel Beyer, Dietmar Dath, Sherko Fatah, Olga Flor, Norbert Gstrein, Iris Hanika, Martin Kluger, Judith Kuckart, Rolf Lappert, Norbert Niemann, Karl-Heinz Ott, Hans Pleschinski, Uwe Tellkamp und Uwe Timm.

Bis zum 17. September wird die Liste auf eine „Shortlist“ reduziert, auf der dann nur noch sechs Bücher stehen werden. Die Preisverleihung ist am 13. Oktober zum Auftakt der Buchmesse. Die Auszeichnung ist mit insgesamt 37 500 Euro dotiert.

www.deutscher-buchpreis.de

www.boersenblatt.net

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.