New York Er war der Mitbegründer einer der erfolgreichsten US-Rockbands und prägte mit ihr ein eigenes Genre: Der Eagles-Gitarrist Glenn Frey ist im Alter von 67 Jahren in New York gestorben. „Glenn kämpfte in den vergangenen Wochen einen mutigen Kampf, aber er erlag traurigerweise den Komplikationen einer rheumatoiden Arthritis, einer akuten Dickdarmentzündung und einer Lungenentzündung“, teilte die US-Band mit.

Die Eagles waren 1971 von Musikmanagern als Begleitband für die Country-Rock-Sängerin Linda Ronstadt gegründet worden. Mit ihrem warmen melodiösen Sound wurden sie zum Inbegriff des California Rock. Zu den bekanntesten Titeln zählen „Hotel California“, „Take it Easy“, „Tequila Sunrise“, „Lyin’ Eyes“ und „Heartache Tonight“.

„Meine Mutter hat mir früher auf dem Weg zur Grundschule Eagles-Platten vorgespielt“, schrieb der Sänger und Schauspieler Justin Timberlake bei Twitter. „Wir haben heute einen der größten Songschreiber aller Zeiten verloren.“

Der Komiker und Schauspieler Steve Martin twitterte: „Ein Schock. Mein Freund aus frühen Tagen und wichtiges Eagles-Mitglied ist gestorben. Wir haben dich geliebt, Glenn Frey.“

„Er war wie ein Bruder für mich, wir waren eine Familie, und wie bei den meisten Familien gab es einige Störungen“, teilte Bandmitglied Don Henley mit. „Aber der Bund, den wir vor 45 Jahren schmiedeten, war nie gebrochen, nicht einmal während der 14 Jahre, die die Eagles getrennt waren.“

Vergangenen Juli hatte die mit sechs Grammys ausgezeichnete Band ihre „History of the Eagles Tour“ beendet, als Frey sein letztes Konzert in Los Angeles spielte. Anfang Dezember hatte das Quartett um Joe Walsh und Timothy B. Schmit, Henley und Frey den renommierten Preis des Kennedy Center in Washington empfangen sollen, konnte wegen Freys gesundheitlichem Zustand aber nicht teilnehmen. 1998 war die Band in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen worden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.