+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

Termin für Pokal-Halbfinale steht
VfB Oldenburg fordert SV Meppen am 25. Mai

BREMEN BREMEN/DPA - Der Bariton des Bremer Opernensembles George Stevens hat gestern den mit 5000 Euro dotierten Kurt-Hübner-Preis überreicht bekommen. Er hat sich nach Angaben der Jury in zahlreichen Rollen an der Weser zu einem überzeugenden Sängerdarsteller mit ungewöhnlicher Bühnenpräsenz profiliert. Der in Südafrika geborene Stevens ist bereits seit 1998/1999 festes Mitglied im Bremer Opernensemble. Zurzeit ist der 39-Jährige noch in den erfolgreich inszenierten Opern „Don Quichotte“, in Verdis „Rigoletto“ und in William Shakespeares Drama „Ein Sommernachtstraum“ in Bremen zu hören und zu sehen.

Mehr Infos unter:

www.bremer-theater.com

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.