Bremen Die letzte Premiere dieser Spielzeit im Theater Bremen könnte ein Höhepunkt der Saison werden: Unter der musikalischen Leitung des Generalmusikdirektors Yoel Gamzou und in der Regie von Tom Ryser präsentiert das Haus am 9. Juni um 19.30 Uhr „Lazarus“, das Musical von David Bowie, das die Rock-Ikone gemeinsam mit Enda Walsh kurz vor seinem Tod fertigstellte.

„Lazarus“ hatte 2015 in New York Premiere und wurde in Deutschland bislang nur in Düsseldorf aufgeführt. Im Bremer Theater am Goetheplatz verkörpert Martin Baum die Hauptfigur Thomas Jerome Newton, eine speziell für diesen Abend zusammengestellte Band setzt die 18 Bowie-Songs um.

Karten: Telefon 0421/365 33 44 

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.