Berlin Der Beststellerautor Ferdinand von Schirach (55) bringt ein neues Theaterstück auf die Bühne. Das Berliner Ensemble und das Schauspielhaus Düsseldorf wollen „Gott“ 2020 gleichzeitig uraufführen. Das kündigten beide Häuser am Donnerstag an. Im Stück soll es um den Tod gehen, auch um die Debatte zum selbstbestimmten Sterben. Premiere ist am 25. April 2020.

Schirach schaffe es, den Finger in „gesellschaftliche Wunden“ zu legen und vom Publikum „eine Haltung“ einzufordern, sagte der Intendant des Berliner Ensembles, Oliver Reese. Er hatte bereits 2015 bereits „Terror“, Schirachs erstes Theaterstück, in Frankfurt inszeniert, das damals gleichzeitig auch in Berlin uraufgeführt wurde. Das Stück läuft in vielen Häusern, darunter auch im Oldenburgischen Staatstheater.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.