SPEYER Eine große Ausstellung über die hochmittelalterliche Dynastie der Salier wird am Sonnabend im Historischen Museum der Pfalz in Speyer eröffnet. Unter dem Titel „Die Salier. Macht im Wandel“ werden Originale von Weltrang und Leihgaben aus europäischen Museen und Sammlungen präsentiert. Für die Schau wurden mehr als 400 Exponate aus zehn europäischen Ländern zusammengetragen. Darunter sind Handschriften, Skulpturen und archäologische Funde aus dem 10. bis 12. Jahrhundert.

Die Ausstellung beleuchtet die teils dramatischen Lebensläufe der vier salischen Kaiser Konrad II, Heinrich III, Heinrich IV und Heinrich V, die im 11. und 12. Jahrhundert über das Heilige Römische Reich herrschten. Sie geht zudem auf die Geschichte des Kaiser- und Mariendoms zu Speyer ein, der als größte noch erhaltene romanische Kirche ins Weltkulturerbe aufgenommen wurde. Im Dom fanden alle vier Salier-Kaiser ihre letzte Ruhestätte. Auch der Machtkonflikt zwischen Kaiser und Kirche, der sogenannte Investiturstreit, wird näher beleuchtet.

Zu den Schätzen der Schau zählen außergewöhnliche Beispiele der hochmittelalterlichen Buch- und Elfenbeinkunst wie die originale „Anonyme Kaiserchronik“, eine Leihgabe aus Cambridge. Aus ihr stammt das berühmte Bild, das Heinrich V. mit seiner Gemahlin Mathilde zeigt. Zu sehen sind auch der goldene, einst von innen beleuchtbare „Krodo-Altar“ aus Goslar und die bronzenen Thronlehnen Heinrichs IV. Wertvolle liturgische Geräte und Funde aus dem Alltagsleben des 11. und 12. Jahrhunderts ergänzen die Präsentation.

Zudem werden in einer eigenen Ausstellung unter dem Titel „Des Kaisers letzte Kleider“ Ergebnisse jahrelanger Forschungsarbeit präsentiert. Sie basieren auf Funden, die während der Öffnung der Kaisergräber im Speyerer Dom vor rund 100 Jahren gemacht wurden. Die damals geborgenen mittelalterlichen Textilien aus den Gräbern der Kaiser und Könige im Dom werden seit 2009 analysiert und konserviert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.