Augsburg Gute Nachrichten für Freunde der Augsburger Puppenkiste: Wer will, kann bald nach Lummerland ziehen – zumindest in eine gleichnamige Straße. Im Augsburger Stadtteil Lechhausen sollen die Wege eines Neubaugebiets nach Puppenkisten-Orten und -Figuren benannt werden, wie die Stadt mitteilte. Geplant sind demnach unter anderem eine Lummerland-, eine Jim-Knopf-Straße und ein Emmaweg.

Die Benennung ist auch vor dem Hintergrund der aktuellen Rassismus-Debatte ein Thema. So sind laut der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland bundesweit von rund 450 000 bloß zwei Straßen nach Afrodeutschen benannt, wie das „Zeit-Magazin“ kürzlich berichtete. Nun ist Jim Knopf kein echter Mensch – dürfte aber vielfach als positiv besetzte Figur nicht-weißer Erscheinung gesehen werden.

Andererseits gibt es auch Kritik an Jim Knopf: Er „reproduziert viele Klischees, zum angeblich typischen Wesen und Äußeren von Schwarzen“, sagte eine Hamburger Pädagogin Zeit Online.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.