WILDESHAUSEN Der Jubel war bis ins Festzelt zu hören. Als neues Schafferpaar wurde an diesem Mittwochmorgen, um null Uhr, Melanie und Arne Tschöpe vorgestellt. Hunderte jubelten ihnen auf dem Marktplatz zu. Beide nahmen einen kräftigen Schluck vom Schaffertrunk, den General Kian Shahidi und Oberst Ernst Frost reichten. Als neuer Hauptmann der Wache hatte Hermann Johannes erstmals die Zeremonie begleitet.

Zuvor war Lutz Ertelt zum neuen König gekürt worden. Der 38-jährige Angestellte in der Stadtverwaltung hatte sich gegen 24 Mitbewerber an der Vogelstange durchgesetzt. Neue Königin ist seine Ehefrau Verena Ertelt. Auch die Kinder Philine-Marie (6) und Mats-Ole (4) freuten sich mit dem Vater. Insgesamt waren 2417 Schwarzröcke, Offiziere und Musiker zum Königsschießen ausmarschiert.

Schaffer Arne Tschöpe ist in Wildeshausen kein Unbekannter. Der 39-jährige Koch, tätig als Geschäftsführer bei „Schmidt’s Bar“ in Bremen, ist seit 1988 Mitglied der Gilde. Der Sohn von Schützenbote Gerd Tschöpe war 1984 Kinderkönig. Bruder Marco Tschöpe ist Leutnant der Gilde. Schafferin Melanie Tschöpe, geborene Langhorst, ist als Betriebswirtin einer Bremer Bank tätig. Sie hat einen Bruder, Sebastian. Der Urgroßvater der 34-Jährigen, Heinrich Langhorst, war 1931 Schaffer. Ihr zweiter Urgroßvater Bernhard Plöger war 1937 Schaffer und Großvater Erich Langhorst wurde 1973 König der Gilde. Melanie und Arne Tschöpe haben einen Sohn: Erik ist 2 Jahre alt.

Stefan Idel Redakteur / Landespolitischer Korrespondent
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.