May will nicht einlenken. Die britische Premierministerin hatte Offerten an die Opposition gemacht, um zu einem Durchbruch beim Brexit zu gelangen. Doch ihre Angebote reichten nur soweit, „eine offene Tür“ anzubieten und sich andere Meinungen anzuhören. Inhaltliche Zugeständnisse wollte sie nicht machen. Stattdessen stellte sie in ihrer Erklärung am Montag im Unterhaus klar, dass sie weiterhin ihren alten Kurs verfolgen will. Wie sie den am 29. Januar, wenn er zur Abstimmung steht, durchs Haus bringen will, ist völlig unklar. Man erinnere sich: Der erste Versuch ging mit 230 Gegenstimmen daneben.

Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Jetzt weiterlesen:

nur 1,- € im 1. Monat

danach 7,90 € & mtl. kündbar

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!
Rufen Sie uns an unter 0441 - 9988 3333, schreiben Sie uns eine E-Mail an leserservice@NWZmedien.de oder schauen Sie in unsere Hilfe.

Weitere exklusive Plus-Artikel

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.