Wie es in der kontrovers diskutierten Bäder-Frage in Rastede weitergeht, soll jetzt also nichtöffentlich in einer Arbeitsgruppe besprochen werden. So hat es der Verwaltungsausschuss entschieden. Die Arbeitsgruppe soll aus Ratsmitgliedern aller Parteien und Vertretern der Verwaltung bestehen – jenem Kreis, dem es seit Jahren nicht gelingt, eine klare Entscheidung in der Angelegenheit zu treffen.

Frank Jacob
Rastede/Wiefelstede
Redaktion Rastede
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Jetzt weiterlesen:

nur 1,- € im 1. Monat

danach 7,90 € & mtl. kündbar

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!
Rufen Sie uns an unter 0441 - 9988 3333, schreiben Sie uns eine E-Mail an leserservice@NWZmedien.de oder schauen Sie in unsere Hilfe.

Weitere exklusive Plus-Artikel