Keine Experimente: Immerhin 18-mal warf Bundeskanzler Konrad Adenauer im italienischen Cadenabbia am Comer See die Boccia-Kugel, sogar 30 Jahre lang in Folge steuerte Helmut Kohl als einer seiner Amtsnachfolger den österreichischen Wolfgangsee an, und die Toskana-Fraktion um Otto Schily und Joschka Fischer fand ermattet vom Marsch durch die Institutionen dort ihr Genuss-Exil. In ihrem starren Ferienverhalten unterschieden sich Mandatsträger kaum vom Pauschalurlauber, der gen „Malle“ strebte.

Doch diese Zeiten sind vorbei: Kanzlerin Merkel wandert abwechselnd in Südtirol, auf Ischia und La Gomera. Und auch ihre normalverbrauchenden Landsleute verbringen immer seltener den Urlaub an einem festen Ort. Die Zahl der Stammgäste wird weniger, die Aufenthaltsdauer geringer, dafür ist die Erwartungshaltung höher. Die Anbieter von Ferienunterkünften erfinden ihr Geschäftsmodell neu.

Viele Kurzaufenthalte bedeuten immer mehr Mobilität und damit meist auch eine stärkere Belastung der Umwelt. Heute hier, morgen dort. Bei diesem heiklen Thema muss vor allem die gern und viel fliegende jüngere Generation mit sich selbst erst noch ins Reine kommen.


Den Autor erreichen Sie unter 
Oliver Schulz Leitender Redakteur / Redaktion Kultur/Medien
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Weitere exklusive Plus-Artikel

Landkreis Vechta

10443 Einwohner geimpft
323 Menschen im Kreis Vechta aktuell infiziert

323 Menschen im Kreis Vechta aktuell infiziert
Landkreis Cloppenburg

Inzidenz von 157 im Kreis Cloppenburg
47 neue positive Corona-Testergebnisse am Samstag

47 neue positive Corona-Testergebnisse am Samstag
Emden

Tanzschule Hellwig in Emden zieht um
„Irgendwann muss eine Lösung her“

„Irgendwann muss eine Lösung her“
Delmenhorst

Buchprojekt in Delmenhorst
So stellen sich Kinder ein Miteinander vor

So stellen sich Kinder ein Miteinander vor
Brake/Zwiesel

Partnerstadt von Brake
Zwiesels Stadtchef angeklagt

Zwiesels Stadtchef angeklagt
Oldenburg

Ursache unklar
Schwerer Unfall auf Nadorster Straße in Oldenburg

Schwerer Unfall  auf Nadorster Straße in Oldenburg

Oberbürgermeister im Interview
Wie digital sind Oldenburgs Schulen schon, Herr Krogmann?

Wie digital sind Oldenburgs Schulen schon, Herr Krogmann?
Wüsting

Springreiten in Wüsting
Bundestrainer Otto Becker lobt Urban ClassX

Bundestrainer Otto Becker lobt Urban ClassX
Oldenburg

Kälte, Hitze und Dürre im Nordwesten
Was den Wäldern in diesem Jahr gefährlich werden kann

Was den  Wäldern in diesem Jahr gefährlich werden kann
Wesermarsch

Corona-Pandemie in der Wesermarsch
1100 Dosen für 7 Kommunen

1100 Dosen für 7 Kommunen
Oldenburg

Pro-Kopf-Vergleich in Niedersachsen
Bei der Müllvermeidung ist Oldenburg einfach Spitze

Oldenburg  - Die OIdenburger trennen ihren Abfall gut und produzieren weniger Restmüll als andere. Das ist das Fazit des städtischen Abfallwirtschaftsbetriebes. Dafür wurde das Müllkommen pro Einwohner/Jahr mit niedersächsischen Städten und Landkreisen verglichen.

Oldenburg

Nachwuchstalent Norris Agbakoko
Oldenburgs Spätstarter schnuppert Bundesliga-Luft

Oldenburgs Spätstarter schnuppert Bundesliga-Luft
Eckfleth

Fußball in der Wesermarsch
Rückkehr in die alte Heimat

Rückkehr in die alte Heimat
Varel/Hohenberge

Ärger in Varel
Er wollte Kabel entsorgen – und landete im Krankenhaus

Er wollte  Kabel entsorgen – und landete im Krankenhaus
Ganderkesee

Schnack am Wochenende
Wer Daniela Nienaber dabei half, beruflich und privat das große Glück zu finden

Wer Daniela Nienaber dabei half, beruflich und privat das große Glück zu finden

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.