Die Maas-Tour in die Türkei war Beschwichtigung erster Güte. Es steht zu fürchten, dass dies nur der Anfang einer devoten deutschen Phase in den Beziehungen zur Türkei war. Die Bundesregierung ist entschlossen, sich wieder an Ankara anzunähern. Das passt in den Rahmen einer generellen Neuorientierung in den Außenbeziehungen, die sich auf die Formel bringen lässt: Distanz zum alten Verbündeten USA und Annäherung an deren jeweilige regionale Rivalen.

Dr. Alexander Will
Leiter Newsdesk
Politikredaktion
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Jetzt weiterlesen:

nur 1,- € im 1. Monat

danach 7,90 € & mtl. kündbar

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!
Rufen Sie uns an unter 0441 - 9988 3333, schreiben Sie uns eine E-Mail an leserservice@NWZmedien.de oder schauen Sie in unsere Hilfe.

Weitere exklusive Plus-Artikel