WILHELMSHAVEN Die Evangelisch-methodistische Kirche an der Schulstraße in Wilhelmshaven glich am Sonnabend einer Weihnachtsmannwerkstatt. Bunt beklebte Kartons stapelten sich auf dem Boden, auf Tischen und Stühlen.

Aus Wilhelmshaven, Schortens, Sande, Jever, Friedeburg, Horumersiel und Hooksiel waren insgesamt 1123 Schuhkartons, gefüllt mit Weihnachtsgeschenken für arme Kinder in Osteuropa, in die Sammelstelle gebracht worden. Hier wurden sie von vielen fleißigen Helfern auf ihren Inhalt geprüft, gegebenenfalls aufgefüllt, sortiert nach Alter und Geschlecht der Kinder und für den Transport in große Kartons verpackt.

„Für Mädchen im Alter von fünf bis neun Jahren haben wir die meisten Kartons. Ältere Mädchen und Jungs kommen schlechter weg“, sagt Anja Schröder, Organisatorin der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ für Wilhelmshaven und Friesland. Die findet dieses Jahr zum zehnten Mal statt. Das, was nicht den Zollbestimmungen entspricht, wie zum Beispiel Nussschokolade, wird aus den Päckchen genommen und an die Tafel oder die Johanniter verteilt. Fünf Frauen stricken das ganze Jahr über Pullover, Mützen, Schals und Socken. Allein 56 Pullover haben sie dieses Jahr gestrickt. Damit werden die Pakete aufgefüllt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aber auch anderes Zupackmaterial wie Süßigkeiten, Schulmaterialien oder Spielzeug kaufen die ehrenamtlichen Helferinnen teils selbst, teils gewinnen sie dafür Sponsoren.

„Dieses Jahr wird Axel von Mantey, einer unserer Helfer aus Schortens, den Transport erstmalig begleiten und uns berichten, wo und wie unsere Geschenke ankommen“, so Schröder.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.