Delmenhorst Kurz vor der Landtagswahl erklingt am Freitag, 11. Januar, um 19 Uhr in der Stadtkirche ein Konzert gegen Rechts mit dem Oldenburger Chor Bundschuh. In der Veranstaltung der Evangelischen Familien-Bildungsstätte, der Citykirche Delmenhorst und der Akademie der evangelisch-lutherischen Kirche in Oldenburg, unterstützt vom Delmenhorster Breiten Bündnis gegen Rechts, wollen die Sängerinnen und Sänger darauf aufmerksam machen, dass aus demokratischer Sicht jede Stimme für die NPD eine zu viel ist. Bei der vorigen Landtagswahl hielten landesweit 52 986 Menschen die Repräsentanten der antidemokratischen Partei für wählbar. In Delmenhorst waren es 577 Wählerinnen und Wähler, damit lag der Zweitstimmenanteil über dem Landesdurchschnitt.

Der Oldenburger Chor Bundschuh greift in der speziell für diesen Abend zusammengestellten Auswahl aus seinem breiten Repertoire auf eine lange Tradition demokratischer Lieder zurück. Die Sängerinnen und Sänger bringen jedoch nicht nur Stücke mit, die aus politischen Motiven heraus geschrieben wurden, etwa gleich mehrere Kompositionen von Hanns Eisler auf Texte von Bertolt Brecht und Kurt Tucholsky, Freiheits- und Friedensgesänge aus Lateinamerika, oder das „Lied von der Erde“ aus einem Zyklus, mit dem der österreichische Schriftsteller Jura Soyfer 1936 vor dem drohenden faschistischen Krieg warnte. Sondern sie tragen auch Musik vor, die ursprünglich außerhalb solch explizit politischer Zusammenhänge entstanden ist, jedoch ebenso für Werte wie Menschlichkeit und Toleranz steht.

Der Bundschuh-Chor machte in Delmenhorst zuletzt vor knapp zwei Jahren im ausverkauften Turbinenhaus mit seinem Programm „von der belebenden Wirkung des Geldes“ gemeinsam mit zwei jungen Akrobaten Furore.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.