OLDENBURG Mit einer unfreiwilligen Verzögerung von zwei Tagen reist Cruisergewichts-Boxer Brian Minto an diesem Dienstag von Oldenburg aus zurück in seine Heimat USA. Der 35-Jährige war nach seiner Niederlage gegen WBO-Weltmeister Marco Huck (25) am späten Sonnabendabend von der Weser-Ems-Halle aus ins nahe gelegene Evangelische Krankenhaus gebracht worden. Im Kampf gegen Huck hatte er mehrere schwere Kopftreffer hinnehmen müssen, die offenbar seine Reflexe und seine Sehkraft beeinträchtigt hatten. Nach einigen Untersuchungen wurde Minto am Montag aus der Klinik entlassen. An diesem Dienstag fliegt er gemeinsam mit seinem Vater, der den Kampf in Oldenburg am Ring verfolgt hatte, von Bremen über Frankfurt nach Pennsylvania. Ursprünglich war die Rückreise bereits für Sonntag geplant gewesen.

Publikum gesättigt

Box-Promoter Wilfried Sauerland, der auch den Kampfabend in Oldenburg veranstaltete, bedauert unterdessen das Ende der Zusammenarbeit seines Konkurrenten Universum Box-Promotion mit dem ZDF. „Das ist natürlich keine schöne Sache. Insgesamt ist es nämlich nicht gut für das Profiboxen“, sagt der 70-Jährige, dessen Veranstaltungen seit Jahren von der ARD übertragen werden. „Es wird künftig weniger über Boxen berichtet werden, und das ist schade.“ Andererseits seien phasenweise auch schlicht zu viele Kämpfe übertragen worden, wodurch sich beim Publikum eine Sättigung eingestellt habe.

Sauerlands Meinung nach sei es zudem ein Fehler von Universum-Chef Klaus-Peter Kohl (66) gewesen, zu sehr auf das Frauenboxen zu setzen. „Frauenboxen kommt im Fernsehen bei vielen Leuten einfach nicht an“, sagt Sauerland, der in der Norwegerin Cecilia Braekhus eine Kämpferin in seinem Berliner Boxstall unter Vertrag hat. Kohl, dessen Kooperation mit dem ZDF am 31. Juli endet, arbeitet mit dem Trio Susianna Kentikian, Alesia Graf und Ina Menzer zusammen.

Boxer wollen wechseln

Sauerland ist laut eigener Aussage noch nicht an Universum-Kämpfer herangetreten, anders herum hätten sich aber bereits zwei Boxer aus Kohls Stall bei ihm angeboten. Er wolle aber erst die Entwicklung seines Hamburger Konkurrenten abwarten, der angeblich mit anderen Sendern verhandelt. „Mir wäre es lieber, Universum würde weitermachen“, sagt Sauerland. „Konkurrenz belebt schließlich das Geschäft.“

Marco Huck vs. Brian Minto Infos und Bilder zum aktuellen Boxkampf in Oldenburg

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.