HERNING Der dänische Profi-Boxer Mikkel Kessler hat in seinem zweiten Kampf des Super-Sechs-Turniers den ersten Sieg errungen und zusätzlich den WBC-Weltmeistertitel erobert. Der 31-Jährige bezwang Sonnabendnacht im dänischen Herning den Briten Carl Froch in einem hochklassigen und abwechslungsreichen Kampf einstimmig nach Punkten (115:113, 116:112, 117:111).

Kessler verfügt damit im Turnier der sechs weltbesten Supermittelgewichtler ebenso wir Froch, Andre Ward und Andre Dirrell (beide USA) über zwei Punkte. Es führt Arthur Abraham aus Berlin (3).

In Hamburg verteidigte indes Susi Kentikian ihre Titel der Verbände WBO, WBA und WIBF gegen Nadia Raoui aus Herne. Der knappe Punktsieg (96:94, 96:94, 95:95) der Hamburgerin war aber umstritten. Die Herausforderin landete die klareren Treffer und brach nach dem Urteil sogar in Tränen aus. „Ich habe sie beherrscht“, protestierte Raoui. „Nadia war gut, aber sie war nicht besser“, konterte Kentikian kühl.

Jürgen Brähmer verteidigte derweil seinen WBO-Gürtel im Halbschwergewicht durch einen technischen K.o.-Sieg gegen Mariano Plotinsky (Argentinien).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.