JEVER Jan Edo Albers bleibt Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Jever. Der Vorstand wurde um einen Internet-Beauftragten ergänzt.

von ulrich schönborn JEVER - Die Uneinigkeit in der CDU über die Polizeireform offenbare die mangelnde Durchsetzungskraft der hiesigen CDU-Landtagsabgeordneten in der Fraktion in Hannover. Das betonte der frisch gekürte friesländische SPD-Landtagskandidat Olaf Lies, der auf der Hauptversammlung des SPD-Ortsvereins Jever den Wahlkampf zur Landtagswahl am 27. Januar 2008 einläutete. Wie berichtet, fordern CDU-Abgeordnete aus Ostfriesland ein Wechsel der Polizei Wittmund von der Inspektion Wilhelmshaven nach Aurich, die CDU-Kollegen aus Friesland und Wilhelmshaven, Inse-Marie Ortgies und Dr. Uwe Biester, lehnen das ab.

Die jeverschen SPD-Mitglieder bestätigten Jan Edo Albers mit 30:12 Stimmen bei einer Enthaltung als Ortsvereinsvorsitzenden. Seine beiden Stellvertreter bleiben Kristine Ambrosy-Schütze und Lars Friedel.

Neu im Vorstand ist der ehemalige SWG-Ratsherr Wilfried Wolken, der kurz vor der Kommunalwahl im September in die SPD wechselte. Er wurde Kassenwart und somit Nachfolger von Helma Büthe, die nicht mehr kandidiert hatte. Helma Büthe war Ortsvereins- und Stadtverbandsvorsitzende und saß für die SPD im Stadtrat. „Du hast die Geschichte der SPD Jever mitgeprägt“, sagte Albers.

Neu im Vorstand ist auch Frank Kourim als Internet-Beauftragter. Die weiteren Posten bekleiden Ilse Makrinius (Schriftführerin), Carmen Giss (stv. Schriftführerin), Heino Freese (Bildungsbeauftragter) sowie Lucia Andrehsen, Ingeborg Nordmann, Elke Vredenborg, Dieter Vahlenkamp und Christian Fortkamp als Beisitzer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.