+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Grenzwert von 35 überschritten
Maskenpflicht in Oldenburger Innenstadt ab Dienstag

Jever Die Gruppe SWG/Zukunft Varel/UWG im Kreistag Friesland hat die Kreisverwaltung aufgefordert, die Kreis-Behörden unverzüglich wieder für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. „Das gilt insbesondere für die Straßenverkehrsämter“, teilt Gruppen-Sprecher Heiko Schönbohm (SWG) mit.

Die Kommunalpolitiker sehen angesichts der weitreichenden Lockerungen keinen Grund mehr für eine Abschottung der Behörden gegenüber Publikumsverkehr – „zumal der Mitarbeiterschutz mit Spuckschutz, Maskenpflicht, Abstand, wie er allgemein praktiziert wird, auch in den Amtsgebäuden praktiziert werden kann“, so Schönbohm.

Die Gruppe kritisiert insbesondere, dass bei Online-Terminvergaben für die Kfz-Zulassungsstelle Wartezeiten von bis zu drei Wochen bestehen. „Das ist so für die Bürgerinnen und Bürger nicht mehr hinnehmbar und sorgt in der Bevölkerung für erheblichen Verdruss.“ Die Möglichkeit einer Online-Anmeldung von Fahrzeugen könne nicht jeder Bürger nutzen.

Die Gruppe sieht zudem Personalbedarf bei der Kfz-Zulassungsstelle – schon vor Corona-Zeiten sei der Kundenservice dort nicht immer zufriedenstellend gewesen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.