+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 24 Minuten.

Unfall In Richtung Hamburg
Zwei Autos und ein Laster blockieren A1 bei Stuhr

Jever „Ihm ging es um die Kunst“: Der Karlsruher Liedermacher Rainer Markus Wimmer ist am Samstag, 2. Februar, zu Gast im Lokschuppen Jever. Beginn ist um 19 Uhr, Karten gibt es für 10 Euro in der Tourist-Info Jever, in den Buchläden Am Kirchplatz und Eckermann oder per E-Mail an vorstand@kuenstlerforum-jever.de.

Wimmer nimmt sein Publikum mit auf eine Reise in die fantasievolle Welt des Michael Ende. „Ich kam von der Logik/dachte rationell/’s lässt sich alles erklären/es gibt dunkel und hell“ war bisher Rainer Markus Wimmers digitales Credo. Dass man einen Apfel nicht beschreiben kann, sondern nur essen, um ihn voll und ganz zu verstehen, entspricht sicher nicht dem naturwissenschaftlichen Denken. Aber ist das nicht gerade die Aufgabe von Kunst, das Erlebnis von sinnvollen Welten zu vermitteln?

„Ich sehe jetzt mehr nicht nur die physikalischen Größen eines Baumes, eines Apfels oder eins anderen Gegenstandes, sondern dessen Seele“, beschreibt Rainer Wimmer sein neues Lebensgefühl. Michael Ende lässt grüßen.

Natürlich kann Rainer Wimmer sein naturwissenschaftliches Denken nicht komplett abschalten: Nicht ein Naturwissenschaftler, der vom Glauben abfällt, sondern einer, der die Schranken des naturwissenschaftlichen Denkens überspringt.


     kuenstlerforum-jever.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.