Cleverns Um in Cleverns Infrastruktur und Attraktivität zu erhalten und dem Dorf eine Zukunft zu geben, dafür fehlen langfristig Bauplätze, sorgt sich die Vorsitzende der Dorfgemeinschaft Cleverns, Gunda Burmann: Mit Kindergarten und Grundschule bestehen gute Ansiedlungsvoraussetzungen für die Dorfentwicklung, betonte sie beim Neujahrstreff am Samstagabend im Dorftreff. „Es gilt, das Dorf nachhaltig zu gestalten und vor Landflucht zu bewahren“, sagte Gunda Burmann.

Ihre Forderung, die ländliche Region zu stärken und ihre Attraktivität zu erhalten, bekräftigten auch Ortsbrandmeister Bernd Eggers und Feuerwehr-Fördervereins-Vorsitzender Karsten Feigenbutz. Das dramatisierte Udo Albers, Geschäftsführer des Dorfbürgervereins Sandelermöns: Er nutze die Zusammenkunft für seine wiederkehrende Forderung nach Bauplätzen in Sandelermöns mit dem Hinweis, auf günstige Bauplatzangebote im benachbarten Reepsholt und Leerhafe, die eine Abwanderung zur Folge haben.

Albers setzte sich vehement für den Lückenschluss Radfahrweg Cleverns-Sandelermöns ein. Weil CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Matthias Bollmeyer den Bürgermeister in einer Ratssitzung als „Bob der Baumeister“ benannt hatte, übergab Albers dem Bürgermeister Helm, Zollstock, Zimmermannsstift und ein Notizbuch. Dahinein hatte er vorsorglich schon einige Anmerkungen und Hinweise für die Altgemeinde Cleverns-Sandel eingeschrieben.

Bürgermeister Jan Edo Albers sprach von einem dicken und schweren Brett in Bezug auf weitere Wohngebiete in Cleverns, weil Zentren im Landesentwicklungsplan vorrangig sind. Dennoch gab er sich optimistisch und verwies auf ungenutzte Bauplätze die teilweise erschlossen und bebaubar sind und genutzt werden sollten. Die Dorfentwicklung in Cleverns sollten auch die anwesenden Ratsmitglieder aufnehmen und über den Tellerrand Jevers schauen, sagten einige Dorfbewohner an diesem Abend.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.