Jade Die Mitglieder des CDU-Gemeindeverbandes Jade haben im Landhaus in Diekmannshausen einen neuen Vorstand gewählt. Als Gäste waren der CDU-Landtagskandidat Jens Damm sowie der CDU-Fraktionsvorsitzende Björn Thümler sowie zahlreiche Bürger der Gemeinde Jade erschienen. Zunächst wurde über die einzelnen Fachausschüsse in der Gemeinde Jade berichtet.

Im Anschluss wurde ein neuer Vorstands gewählt. Knut Brammer wurde wieder zum 1. Vorsitzenden gewählt. 2. Vorsitzender wurde Tobias Beckmann und 3. Vorsitzender Helmut Riesner. Zur Schriftführerin und Pressewartin fielen die Stimmen auf Gyde Riesner, und Hille Tiarks ist ab sofort die neue Beisitzerin. Als Neuerung wird es am 1. November zum 1. Mal einen Stammtisch geben. Hierzu sind alle Bürger herzlich willkommen. Der CDU-Gemeindeverband Jade wird alle Fragen gerne beantworten. Der Stammtisch wird um 19 Uhr im Landhaus Diekmannshausen eröffnet.

Der Stammtisch soll einmal im Monat stattfinden. Die genauen Termine werden rechtzeitig veröffentlicht.

Wer am Stammtisch teilnehmen möchte, der sollte sich zuvor unter Telefon   04455/9996182 anmelden, damit mit dem Landhaus Diekmannshausen die Planungen besser abgestimmt werden können.

Hans-Carl Bokelmann Jade/Ovelgönne / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.