Frage: Herr Haake, am 6. September organisieren Sie im Oldenburger Gertrudenheim einen Brandschutztag, der sich speziell mit dem Aspekt behinderter Menschen beschäftigt. Welchen Hintergrund hat die Veranstaltung?

Haake: Wir müssen uns ja ständig mit der Vermeidung von Bränden oder dem richtigen Verhalten im Brandfall beschäftigen. Dabei ist die Frage, wie wir die Bewohner unserer Pflege-Einrichtungen daran beteiligen, eine besondere Herausforderung. Deshalb holen wir uns zu dem Brandschutztag Menschen ins Haus, die uns dazu was sagen können.

Frage: Um wen geht es?

Haake: Das ist beispielsweise der Chefarzt der Karl-Jaspers-Klinik, Dr. Christian Figge, der uns Möglichkeiten zeigen wird, wie der Umgang mit behinderten Menschen im Zusammenhang mit Brandschutz gestaltet werden kann. Dabei geht es um die Faszination Feuer sowie Nutzen und Risiken von Brandschutzübungen.

Frage: Wie wird der Tag ablaufen?

Haake: Zunächst wird es einen Teil mit Vorträgen und Diskussionen geben. Dabei wird es auch einen Erfahrungsbericht einer behinderten Person geben. Außerdem werden konkrete Brandereignisse vorgestellt und die Konsequenzen, die wir daraus gezogen haben. Außerdem geht es um die Sichtweisen von Polizei und Feuerwehr. Dabei wird auch thematisiert werden, dass Menschen mit Behinderungen manchmal ein ganz anderes Fluchtverhalten als andere haben. Es kann sein, dass sie nicht vor dem Feuer weglaufen, sondern sich an das vermeintlich sichere Bett klammern. Das kann für die Feuerwehr ganz schwierig werden.

Frage: Und der zweite Teil?

Haake: Am Nachmittag gibt es dann ein Programm mit Angeboten zum Ausprobieren und Mitmachen.

Frage: Für wen veranstalten Sie die Tagung?

Haake: Es gibt drei Zielgruppen. Das sind Mitarbeiter in Pflegeheimen, dann Feuerwehrleute und Menschen mit Behinderungen. Wer an der Tagung teilnehmen möchte, kann sich im Internet unter „www.mission-sicheres-zuhause.de“ anmelden.

Jens Haake(41) ist Architekt und beim Bezirksverband Oldenburg für die Bauunterhaltung und den Brandschutz in den insgesamt 17 Einrichtungen zuständig. Am 6. September organisiert er einen Brandschutztag für Menschen mit Behinderung.


  www.bezirksverband-oldenburg.de 

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Jürgen Westerhoff Redakteur / Regionalredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.