Wüsting Gespannt auf ihren Einsatz auf dem Kartoffelacker haben die 18 Kinder der Kindertagesstätte in Wüsting mit ihren Betreuern unter der Leitung von Jutta Onkes am Donnerstagmorgen gewartet. Die Kindertagesstätte liegt direkt am Ausstellungsgelände der Messe Landtage Nord. Dort zeigen die Treckerfreunde Wöschenland auf einem eigenen Kartoffelacker, wie die Kartoffeln in früheren Zeiten geerntet wurden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Familiennewsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Zulauf für die Kartoffelsuchaktion war auch in diesem Jahr wieder riesig. Aber zwei Reihen bleiben traditionell für die Vorschulkinder in der Wüstinger Kita stehen. Diese beiden Reihen wurden von Treckerfreund Friedel Mönnich mit einem Deutz 4505 von 1960 und einem alten Kartoffelroder von 1950 aus der Erde geholt. Daraufhin stürmten die Kinder mit ihren Tüten los, um die Kartoffeln aufzusuchen. Es füllte sich Tüte um Tüte mit den Erdäpfeln. Diese wurden dann im Anhänger von Robert Pape gesammelt. Als die Kinder fertig waren, ging es wieder zurück zum Kindergarten.

Um den Kindern das Tragen der schweren Tüten zu ersparen, fuhr Pape mit seinem McCormick-Traktor und dem Anhänger die Kartoffeln hinterher. Zurück in der Kita sollte der „Kartoffelkönig“ gesucht werden, so Leiterin Jutta Onkes. Gemeinsam wird noch mit den Kindern besprochen, welche leckeren Kartoffelgerichte in der nächsten Zeit gekocht werden sollen: Kartoffelpuffer, Kartoffelsuppe oder Bratkartoffeln zum Beispiel. Bei den Kindern sehr beliebt seien auch Kartoffeln mit Quark. Die Pflanzkartoffeln waren wie schon in den Vorjahren vom Kartoffelhändler Helmut Schlötelburg gestiftet worden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.