Wüsting Eine sehr positive Bilanz des Lebendigen Adventskalenders in Wüsting haben die Organisatorinnen Veronika Selchert und Imka Claußen gezogen. Den Wüstingern war es gelungen, vom 1. bis zum 23. Dezember jeden Tag ein besonderes Türchen zu öffnen.

Vom Kuhstall über die Kfz-Werkstatt bis hin zur Turnhalle gab es jeden Abend einen anderen Treffpunkt für die Menschen aus Wüsting und umzu. „Man kam nett ins Gespräch“, so Imka Claußen. Neue Kontakte konnten geknüpft werden. Die Bürgerinnen und Bürger zusammenzubringen, die Alteingesessenen und die Zugezogenen, das ist die Idee der Aktion. Und das ist laut Imka Claußen prima gelungen. Selchert und Claußen danken allen Beteiligten. Die Veranstaltungen seien immer gut besucht gewesen. Krönender Abschluss war das Adventsfinale am 23. Dezember in der Sport-Arena Wüsting. Dazu begrüßten die Sportfreunde Wüsting-Altmoorhausen mehr als 200 kleine und große Gäste.

Schon jetzt gibt es laut Imka Claußen Anfragen von Interessierten, die auch in diesem Jahr in der Adventszeit wieder ein Türchen öffnen möchten. Meldungen für den Lebendigen Adventskalender 2020 werden deshalb schon jetzt gerne angenommen. Das geht zum Beispiel per Mail an: uwe-claussen@ewetel.net.

Klaus-Dieter Derke Hude / Redaktion Hude
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.