HUDE Auf bewegte Herbst- und Winterwochen dürfen sich die Eltern, Kinder und Erzieherinnen in der Villa Kunterbunt einstellen. Auf Initiative des Huder Präventionsrates wird ab dem 7. November auch in der Kindertagesstätte an der Blumenstraße jeder Freitag ein „Fitter Freitag“. Nach der erfolgreichen Premiere im Frühjahr im Kindergarten Gänseblümchen werden Experten erneut für bewegende Momente sorgen.

„Ziel ist die ganzheitliche Förderung der körperlichen und seelischen Gesundheit“, erklärt die Präventionsbeauftragte Birgit Lohmann-Liebezeit, die das Konzept mit dem Arbeitskreis Gesundheit entwickelt hat. Eine der beiden Gruppen mit jeweils 25 Kindern ab drei Jahren startet im November, die andere ist im Januar an der Reihe.

An den Freitagen sollen die einzelnen Aspekte zur Körperwahrnehmung erlebt werden. Bewegungsförderung, Ernährungslehre und Sozialverhalten sollen dabei vier Wochen lang anhand von Bewegungseinheiten, Spielen, Malaufgaben, Arbeitsblättern, Entspannungsübungen und Nahrungszubereitung spielerisch vertieft werden.

Dazu wurden erneut qualifizierte Dozenten verpflichtet: Gemeinsam mit den Erzieherinnen werden wieder Elke Wolf und Anne Arnold-Winkenbach die „fitten Freitage“ gestalten. Neu im Team sind Petra Geiwiz und Florian Wittig, der beim TV Hude ein Freiwilliges Soziales Jahr absolviert. „Wir werden mit den Kindern versuchen, ihre Grenzen auszuloten“, erklärt er.

Auf einem Info-Abend wird den Eltern am 3. November die Aktion vorgestellt. Doch auch danach sind sie eingeladen, sich selbst zu betätigen: An ausgewählten Terminen können sie den Freitagvormittag nutzen, um unter Anleitung zu walken und in Kontakt zu kommen. „Auch die Teilnahme an den Angeboten für die Kinder ist nach Absprache erwünscht“, so Lohmann-Liebezeit. In der Vorweihnachtszeit ist zudem ein Abend zum Thema: „Süßer Zauber ohne Zucker“ geplant, an dem Eltern Ernährungstipps bekommen und spezielles Naschwerk herstellen.

Fördern wird die Aktion erneut der Gemeinde-Unfallversicherungsverband. Unterstützung gibt es auch von der Techniker Krankenkasse, die die Gemeinde Hude ins Programm „Gesunde Kita“ aufgenommen hat und 3600 Euro zur Verfügung stellt.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.