Hude Der dritte Podcast „typisch ostfriesisch?“ der Huder Liedermacherin Sabine Hermann ist am Sonntag online gegangen. Dieses Mal stand Siegfried Klock, Gründer der beliebten Facebook-Gruppe „wi sünd Oostfreesen un dat mit Stolt“, für ein Gespräch zur Verfügung.

Klock sei waschechter Ostfriese mit einem großem Herz und wachem Verstand, heißt es dazu. Und durch seine Erfahrungen aller Art habe er die Haltung entwickelt, bewusst für ein friedliches Miteinander und die Freiheit einzustehen – typisch ostfriesisch eben!

„Eala Frya Fresena“, der Spruch zur friesischen Freiheit, sei für Klock nicht nur ein Wahlspruch, sondern sein persönliches Lebensmotto, so Sabine Hermann. Klock erzählt unter anderem davon, dass die Ahnen Ostfrieslands mit ihrer Haltung „Lever dood as Slaav!“ eine der ersten Formen der Demokratie in Europa geschaffen hätten. Oder er berichte, wie es dazu gekommen sei, dass das heiß begehrte Neujahrs-Waffeleisen auf Initiative seiner Facebook-Gruppe in Zusammenarbeit mit der Firma Cloer neu aufgelegt worden sei. ​

Neben seinem Engagement als Facebook-Gruppen-Administrator sei Siegfried Klock auch ein talentierter Texter und Hobby-Krimiautor. Er erzähle von einem Schlagerhit, zu dem er den Text mit verfasst habe, und von seinem Krimi „Häuptlingstod am Upstaalsboom“, der auf (fast) wahren Begebenheiten beruhe.

„Was Siegfried Klock jungen Menschen und denen, die sie begleiten, mit auf den Weg geben möchte, erfahren die Zuhörer ebenso wie seine grundsätzliche Einstellung zu Ostfriesenwitzen“, sagt Sabine Hermann.


Zum Podcast kommt man über die Homepage   www.sabinehermann.com 
Klaus-Dieter Derke Redakteur / Hude
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.