VAREL Mit einem Auswärtssieg haben sich die Zweitliga-Handballer der HSG Varel für die Reisestrapazen belohnt. Die Mannschaft von Trainer Peter Kalafut setzte sich am Sonntag beim HC Empor Rostock mit 30:27 durch. Erfolgreichster Torschütze war einmal mehr Jan-Philip Willgerodt, der zwölf Treffer zum Sieg seiner Mannschaft beisteuerte.

Zunächst sah es allerdings nicht nach einem erfolgreichen Spiel für die Friesländer aus. Die Gastgeber führten nach sechs Minuten mit 6:1. Doch dann fanden die Gäste so langsam ihren Rhythmus. Beim Spielstand von 16:15 für Rostock wurden die Seiten gewechselt.

Nach der Pause gingen die Vareler erstmals in der 40. Minute durch ein Siebenmeter-Tor von Willgerodt mit 20:19 in Führung, die der Vareler Rückraumspieler auch gleich auf 22:19 ausbaute.

Trotz vier Tore Vorsprung (46.) wurde es zum Schluss dann noch einmal spannend, doch letztlich langte es zum verdienten Sieg. Außer Willgerodt erspielte sich auch Torhüter Christoph Dannigkeit gute Noten. Die HSG Varel ist nach dem Sieg gerüstet für das Duell an diesem Mittwoch (20 Uhr) in der Oldenburger EWE-Arena gegen den OHV Aurich.

HSG Varel: Dannigkeit, Roos – Willgerodt 12/4, Doormann 2, Sörensen 2, Janßen, Kalafut, Klacansky 3, Söby 5, Koring 2, Bötel 2, Behrend 2.

Mehr Infos unter

www.NWZonline.de/hsg-varel

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.