Frage: Beunruhigt Sie die Lage in Großbritannien?
Magee: Die aktuellen Nachrichten, speziell diese eine mit der Autobombe im nordirischen Londonderry – die sind schon alarmierend. Obwohl ich so lange in Deutschland wohne, macht man sich da doch Gedanken. Ich habe am Samstag mit einem Bekannten aus Irland über die Sache gesprochen. Wir alle hoffen natürlich, dass es nicht schlimmer wird und der Anschlag nur ein Einzelfall war.
Frage: Wie ist die Stimmung in Nordirland?
Magee: Die Leute sind alle sauer, dass sie diese Brexit-Geschichte durchmachen müssen, obwohl sie in Nordirland mehrheitlich dagegen gestimmt haben. Und nach der Autobombe haben die Leute Angst, dass es wieder schlimmer wird.
Frage: Wovor genau haben die Menschen Angst?
Magee: Die Leute haben Angst, dass es ein sehr harter Brexit wird und die Grenzen wieder geschlossen werden. Wahrscheinlich wird man die Schuld dafür den Engländern geben und vielleicht kommt dann das Problem mit den Protestanten und den Katholiken wieder hoch.
Frage: Befürchten Sie, dass der Bürgerkrieg wieder aufflammen könnte?
Magee: Ich glaube, das Feuer könnte sich wieder entzünden. Lange Zeit war das nicht so. Man merkte das im Urlaub, die Menschen waren fröhlich und die Straßen wieder voll – das war nicht immer so. Aber es braucht nicht viel, denn der Hass ist auf beiden Seiten noch da.
Frage: Wie sollte es Ihrer Meinung nach nun weitergehen?
Magee: Ich glaube, die Menschen haben das mit dem Brexit nicht so ernst genommen. Ich kenne viele Leute, die haben nicht einmal gewählt, weil sie die Abstimmung für Quatsch hielten. Für die meisten war das Ergebnis dann ein Schock. Langsam sehen die Leute, was auf sie zukommt, und bekommen richtig Angst, weil sie merken, dass sie angelogen wurden. Was ich nicht verstehen kann: Wie kann so eine wichtige Frage mit 51,9 Prozent entschieden werden? Man hätte von Anfang an sagen sollen, dass es eine große Mehrheit geben muss. Die einzige Lösung für mich ist jetzt, dass es ein zweites Referendum gibt. Ich bin mir sicher, ein zweites Referendum würde nie durchkommen. Der Brexit würde abgeschmettert. Ich befürchte aber, dass es dazu nicht kommen wird.
Jörg Jung Redakteur / Regionalredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.