+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

Neue Bundesregierung
Karl Lauterbach soll Gesundheitsminister werden - Verteidigung geht an Lambrecht

Ellwangen Die Landeserstaufnahmeeinrichtung in Ellwangen ist seit April 2015 in einem Teil der dortigen früheren Reinhardt-Kaserne angesiedelt. Derzeit sind dort 490 Flüchtlinge untergebracht, wie ein Sprecher der Stadtverwaltung mitteilte. Mehr als die Hälfte der Flüchtlinge stamme aus Afrika.

In der Einrichtung finden den Angaben zufolge alle für eine Erstaufnahme wesentlichen Schritte von der Registrierung, der Gesundheits- oder Röntgenuntersuchung bis hin zur Antragstellung beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) statt. Nach wenigen Wochen werden dann die Flüchtlinge auf der Grundlage eines Bevölkerungsschlüssels den Stadt- und Landkreisen zur vorläufigen Unterbringung zugeteilt.

Im Frühjahr 2020 endet ein mit der Stadt und dem Ostalbkreis geschlossener Vertrag über den Betrieb. Über eine Verlängerung wollen Stadtverwaltung und Gemeinderat wohl noch dieses Halbjahr entscheiden, wie ein Sprecher der Kommune sagte.

Kurzzeitig musste die Einrichtung im Sommer 2015 mehr als 4000 Menschen aufnehmen – ausgelegt war sie auf maximal 1000. Die Einrichtung in Ellwangen hatte in der Vergangenheit mehrmals für Schlagzeilen gesorgt. So kam es dort 2016 zu Auseinandersetzungen. Damals gingen beispielsweise algerische und pakistanische Flüchtlinge aufeinander los. Es wurden auch schon einmal Steine auf Streifenwagen geworfen. Infolge der früheren Vorfälle kam es dann zu Verlegungen von Bewohnern in andere Unterkünfte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.