STREEKERMOOR Landrat und Bürgermeister brachten Glückwünsche und Präsente. Aus Hannover gab es eine Urkunde.

von peter biel STREEKERMOOR - Das seltene Fest der „Eisernen Hochzeit“ haben Marga Englert, geb. Dicks, und Heinz Englert aus Streekermoor am Sonnabend in ihrem Haus am Elsterweg im Kreise ihrer Familie und der Nachbarn gefeiert. Zu den zahlreichen Gratulanten gehörten auch Landrat Frank Eger und Bürgermeister Helmut Hinrichs, die nicht nur die Glückwünsche und Präsente von Kreistag und Gemeinderat überbrachten, sondern auch im Namen des Niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff eine Urkunde überreichten und gratulierten.

Auch aus der Bundeshauptstadt Berlin war Post gekommen. Über die schriftlichen Glückwünsche des Staatsoberhauptes Horst Köhler und die persönliche Unterschrift des Bundespräsidenten hat sich das Ehepaar Englert besonders gefreut.

Landrat Eger stellte fest, dass es heute nur noch wenigen Ehepaaren vergönnt sei, den 65. Hochzeitstag gemeinsam zu feiern. Es sei kaum zu ermessen, wie viel Freude und Glück, aber auch Kummer und Sorgen dieser Zeitraum umfasst. Die ganze Palette des menschlichen Schicksals vom ersten über den zweiten Weltkrieg, die Währungsreform und den Wiederaufbau bis zur Wiedervereinigung sei in dieser Zeitspanne enthalten und große Herausforderungen mussten bewältigt werden.

Bürgermeister Helmut Hinrichs freute sich über den guten Gesundheitszustand der 90-jährigen Braut und des 93-jährigen Bräutigams, die drei Mädchen das Leben schenkten und heute drei Enkelkinder und zwei Urenkelkinder haben. Das rüstige Ehepaar lebt noch allein in seinem Haus, nimmt aber gerne die Hilfe ihrer in Sandkrug lebenden Tochter Helga Mund und des Malteser Hilfsdienstes entgegen.

Bis vor drei Jahren hat Heinz Englert noch jährlich die Bedingungen des Deutschen Sportabzeichens erfüllt und trägt das Goldene Sportabzeichen mit der Zahl 45 für die Anzahl der Wiederholungen mit Stolz am Revers. Bis zum 92. Lebensjahr hat er auch noch Tennis gespielt.

Gerne berichtete er von seiner Ausbildung zum akademischen Sportlehrer und seinem Weg mit 28 Jahren über das Wehrertüchtigungslager zum Offiziersanwärter der Luftwaffe, bei der er alle Flugscheine abgelegt hat und Flugzeugführer wurde bis zum beschwerlichen Wiedereinstieg nach der Kriegsgefangenschaft in den Zivilberuf als Sportlehrer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.