Sandkrug /Spohle Die Sperrung der Bümmersteder Straße zwischen dem Bahnübergang und der Astruper Straße macht eine Änderung bei der geplanten Fahrt für Senioren und Behinderte nach Spohle erforderlich. Der für Bümmerstede und Sandkrug eingesetzte Bus startet am Donnerstag, 20. September, um 13.45 Uhr ab dem Sandkruger Bahnhof. Darauf macht der Beirat für Senioren und Behinderte der Gemeinde aufmerksam. Für Fußgänger und Radfahrer bleibt die gesperrte Straße weiter passierbar.

Bus 1 (Tweelbäke/Hatterwüsting) wird von Jutta Ellinghusen begleitet und startet bei Gebken/Hatter Landstraße. Bus 2 (Munderloh/Kirchhatten/Dingstede/Sandhatten) begleitet Ursel Wolff. Start ist bei Stolle in Munderloh. Alle drei Busse fahren um 14.30 Uhr vom Freizeitzentrum Hatten ab. Im „Spohler Krug“ findet ein geselliger Nachmittag mit Musik, Tanz und Kaffeetafel statt. Nach einem Abendessen (18 Uhr) wird um 19 Uhr wieder zur Rückfahrt aufgebrochen. Anmeldungen sind möglich bis zum 17. September unter Telefon  04481 6981 (Bus 1), Telefon  04482 403 (Bus 2) und Telefon  04481 7260 (Bus 3).

Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.