Sandkrug Die Bürgerinitiative gegen eine Massentierhaltung in Sandkrug hat nach eigenen Angaben bis heute annähernd 2000 Unterschriften gesammelt. Die Unterzeichner sprechen sich damit gegen den Bau eines Stalles für 18 000 Legehennen auf dem Hof Bolling an der Bümmersteder Straße aus. Sprecher Rainer Burchardt kündigt an, am kommenden Wochenende während des Sandy­festes werde die Initiative mit einem eigenen Stand an der Bahnhofstraße vertreten sein, aufklären und für weitere Unterstützung werben. Unterschriftensammlungen in einigen Sandkruger Geschäften seien – obwohl abgesprochen mit den Eigentümern – von Unbekannten behindert worden. So sollen beispielsweise Unterschriftenlisten verschwunden sein.

Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.